Coronabehandlung

Coronabehandlung

Die Coronaentladung ist eine Hochspannungsentladung, die bei einer Spannung von 10 bis 20 KV durchgeführt wird. Die hohe Energie führt zur Bildung von Sauerstoffatomen und Ozonmolekülen, die eine oxidative Wirkung auf die Polymeroberfläche ausüben. Dadurch erhöht sich die Oberflächenspannung und die Benetzung wird verbessert. Die Corona-Vorbehandlung ist ein Verfahren um Kunststoff-, Metall und Papieroberflächen derart zu verändern, damit diese in der Lage sind, sich mit anderen Materialien wie z.B. Farbe, Klebstoff oder Schäumen zu verbinden

Kundenzugang

Nutzer

Passwort